Systemitisch zu mehr Bio, systemisches Denken, Bio 3.0, organic 3.0, Studie, Studienbericht

Systemisches Denken für mehr Bio – Projektbericht

Das Projekt „System(at)isch zu mehr Bio“ wurzelt in der These, dass systemisches Denken eine der Schlüsselkompetenzen für zukünftige BiokonsumentInnen ist. Diese Kompetenz ermöglicht den KonsumentInnen wichtige Zusammenhänge der unterschiedlichen Aspekte des Phänomens „Bio“ besser zu begreifen. Die wichtigsten Entwicklungsschritte Das vorliegende didaktische Konzept und die daraus abgeleiteten...

Bio-Konsument*innen-Studie 2016/17: Bio für alle?

Bio für alle? Eine qualitative Studie unter österreichischen Konsument*innen bestätigt, dass der Trend zu nachhaltigen Lebensmitteln ungebrochen ist. Für die Zukunft wünschen sie sich klarere Information und noch höhere Standards, die Überwindung der sozialen und anderer Kauf-Barrieren und eine Ökologisierung der Landwirtschaft. Wo steht Bio heute?...

Bio-Konsumentinnen-Studie

Bio-KonsumentInnen-Studie: Was Konsument/innen denken

Im Rahmen der Bio-KonsumentInnen-Studie hat ein Team aus NaturwissenschafterInnen, KulturwissenschafterInnen und MeinungsforscherInnen in den letzten Monaten in zahlreichen Diskussionsrunden mit unterschiedlichsten Konsumentinnen und Konsumenten über Bio diskutiert und sie zu ihrem Wissen, ihren Motiven und verhaltens- bzw. entscheidungsrelevanten Einstellungen sowie ihren Erfahrungswerten zu Bio befragt....

Studie, Bio 3.0, systematisch, Biofach

Systematisch zu mehr Bio – Ein Projektzwischenbericht

Das mehrjährige Projekt Systematisch zu mehr Bio wurzelt in der These, dass Systemisches Denken eine der Schlüsselkompetenzen für zukünftige BiokonsumentInnen ist. Diese Kompetenz ermöglicht den KonsumentInnen wichtige Erfahrungen und Einsichten. Die internationale Vereinigung biologischer Landbauorganisationen (IFOAM Organic International) hat auf der Fachmesse Biofach 2014 einen breiten...